Düsseldorg – Drei Menschen erlitten heute Morgen leichte Verletzungen bei einem
Verkehrsunfall auf der Graf-Adolf-Straße / Oststraße, nachdem ein Pkw
zunächst mit einer Straßenbahn zusammenstieß und dann mit vier
weiteren Fahrzeugen kollidierte. Eine Frau wurde so schwer verletzt,
dass sie in ein Krankenhaus gebracht werden musste.

Nach den bisherigen Ermittlungen der Polizei befuhr ein
36-jähriger Mann aus Düsseldorf die Graf-Adolf-Straße in Richtung
Haroldstraße. An der Kreuzung Graf-Adolf-Straße / Oststraße
beabsichtigte der Mann mit seinem VW Caddy verbotswidrig nach links
abzubiegen. Der 32-jährige Fahrer einer sich nähernden Straßenbahn
konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Pkw des
36-Jährigen. Der Kastenwagen schleuderte auf die Fahrbahn der
Graf-Adolf-Straße und prallte gegen den BMW eines Düsseldorfers.
Durch den Aufprall wurde der BMW auf zwei weitere Autos (BMW und
Daimler) geschoben. Der VW des 36-Jährigen rutschte schlussendlich
noch gegen eine A-Klasse, die sich auf dem rechten Fahrstreifen der
Graf-Adolf-Straße befand. Bei dem Unfallgeschehen erlitten drei
Personen leichte Verletzungen. Die 29 Jahre alte Beifahrerin des
Unfallverursachers wurde schwer verletzt und musste mit einem
Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden, wo sie stationär
verblieb. Die Beamten beziffern den Sachschaden auf etwa 35.000 Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme blieb der Kreuzungsbereich
blockiert und der Verkehr wurde umgeleitet. Der öffentliche
Nahverkehr war erheblich beeinträchtigt.