Die Entgleisung ereignete sich am 18.01.2016. um ca. 10:30 Uhr in der Berliner Straße in Höhe des Cottbuser Rathauses. Vermutlich hat der Unfall technische Ursachen. So scheint es eine Fehlfunktion an der Weiche gegeben zu haben. Die genaue Schadensursache wird derzeit noch ermittelt. Aufgrund der Störung war der Straßenbahnverkehr der Linie 2 zwischen Sandow und Sachsendorf für rund eine Stunde unterbrochen. Zwischen der Endhaltestelle in Sandow und der Haltestelle „Stadthalle“ im Stadtzentrum wurde zeitweise ein Schienenersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Fahrgäste nach Sachsendorf konnten ab den Haltestellen „Stadthalle“ bzw. „Stadtpromenade“ ersatzweise die Straßenbahnlinie 4 nutzen. Alle übrigen Straßenbahnlinien (1, 3 und 4) waren von der Störung nicht beeinträchtigt. Erfreulicherweise kamen bei dem Vorfall keine Personen zu Schaden. Es entstand lediglich ein bisher noch nicht zu beziffernder Sachschaden. Nach rund einer Stunde gegen 11:40 Uhr konnte die Strecke wieder freigegeben werden. Mittels technischer Unterstützung konnte die Straßenbahn wieder zurück ins Gleis gezogen werden und anschließend selbstständig zum Betriebshof zurückfahren.